Sie befinden sich hier: Abwasser (WABA) >> Anschluss an die öffentliche Abwasserentsorgung

Anschluss an die öffentliche Abwasserentsorgung

Wer beabsichtigt, ein Grundstück zu bebauen, sollte sich im Vorfeld auch über die Möglichkeiten der Abwasserentsorgung informieren. Jeder Grundstückseigentümer, dessen Grundstück durch einen Kanal erschlossen ist, kann nach Maßgabe der Entwässerungssatzung der Stadt Altenburg, verlangen, dass sein Grundstück an die öffentliche Entwässerung angeschlossen wird. Der Anschluss erfolgt je nach den örtlichen Voraussetzungen im Trennsystem (Schmutzwasser und Niederschlagswasser getrennt) oder im Mischwassersystem.

Der Grundstückseigentümer kann unbeschadet weitergehender bundes- und landesgesetzlicher Vorschriften nicht verlangen, dass neue Kanäle hergestellt oder bestehende Kanäle geändert werden. Besteht keine Möglichkeit, das Abwasser des Grundstückes einer zentralen Kläranlage zuzuführen, so ist die Grundstücksentwässerungsanlage mit einer Grundstückskläranlage zu versehen.

Die Grundstücksentwässerungsanlage ist nach den anerkannten Regeln der Technik und nur durch fachlich geeignete Unternehmen auszuführen. Die Beauftragung für diesen privaten Teil obliegt dem Grundstückseigentümer

Der Grundstücksanschluss an den öffentlichen Kanal wird durch den WABA durchgeführt oder veranlasst. Kosten für Anschlussteile, die sich auf dem angeschlossenen Grundstück befinden, sind an den WABA zu erstatten.

Zur Beantragung eines Abwasseranschlusses benutzen Sie bitte unsere zum Download bereitgehaltenen Formulare.

Antrag auf Grundstücksentwässerung

Erfassungsbogen Niederschlagswasser

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Hinweis 1
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Vollabschwemmung im Mischsystem
  • Hinweis 2
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Außerbetriebnahme der Grundstückskläranlage im Mischsystem
  • Hinweis 3
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Nachrüstung eines Schachtes am Ende der Grundstücksentwässerungsanlage im Mischsystem
  • Hinweis 4
    für die Stilllegung von Grundstücksanschlüssen
  • Hinweis 5
    Vollzug des AbwAG und des ThürAbwAG - Kleineinleitungen aus vollbiologischen Kleinkläranlagen/ Befreiung von der Kleineinleiterabgabe
  • Hinweis 6
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Sicherung der Grundstücksentwässerungsanlage gegen Rückstau aus dem Abwassernetz
  • Hinweis 7
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Nachrüstung von Schächten am Ende der Grundstücksentwässerungsanlage im Trennsystem
  • Hinweis 8
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Vollabschwemmung im Trennsystem
  • Hinweis 9
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Außerbetriebnahme der Grundstückskläranlage im Trennsystem
  • Hinweis 10
    für die Entwässerung eines Grundstückes - Teilabschwemmung im Mischsystem
  • Hinweis 11
    für Bauunternehmen - Ausführung von Arbeiten an Grundstücksentwässerungsanlagen
nach oben